BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Antworten
OldWheels
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 21. Juni 2017, 12:40

BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von OldWheels » 10. Mai 2019, 21:32

Hallo!
Mein Name ist Gabriel und ich komme aus Rumänien.
Ich übersetze mit Hilfe von Goggle ins Deutsche und hoffe dass Sie es verstehen.
Ich habe eine Frage:
Wurden R35 Motorräder während des Krieges einfach schwarz (ohne Streifen) lackiert? War Schwarz (oder Mattschwarz) eine Wehrmachtfarbe?
Danke im Voraus für deine Antwort.
Freundliche Grüße!

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 582
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von emw68 » 11. Mai 2019, 08:00

Die R 35 wurde schwarz lackiert mit weißen Linien .
Oder für das Militär Grau / RAL 7021 matt.

Gruß Lutz

OldWheels
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 21. Juni 2017, 12:40

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von OldWheels » 11. Mai 2019, 10:42

Hallo, Lutz!
Das Motorrad ist nicht wirklich ein Wehrmachtsmotorrad, weil es keinen Waffenamtsstempel gibt. Ich hatte einige komplette Wehrmachtsmotorräder, aber ich habe sie verkauft (dumm mich).
Wenn ich mit der Restaurierung beginnen werde, werde ich hierher kommen.
Im Moment restauriere ich eine Triumph BD250 Wehrmacht:
http://www.meisterdinger.de/phpBB3/view ... f=6&t=2981

OldWheels
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 21. Juni 2017, 12:40

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von OldWheels » 11. Mai 2019, 10:46

Ich würde gerne einen militärischen schwarzen R35 machen, aber ohne Linien. Ist das wirklich eine Blasfemie?

OldWheels
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 21. Juni 2017, 12:40

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von OldWheels » 11. Mai 2019, 10:46

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Freundliche Grüße!
Gabriel

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 582
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von emw68 » 11. Mai 2019, 11:40

Du kannst sie natürlich Lackieren wie du möchtest.
Es ist ja dein Motorrad :pat:


Hier noch ein Bild von meiner R35 , die ist RAL 7021 lackiert.
Die kommt im übrigen aus deiner Heimat.
Sie wurde 1941 dahin geliefert.

Bild


Gruß Lutz

Benutzeravatar
MaxundMaik
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 17
Registriert: 2. Juni 2016, 09:42
Wohnort: Thüringen

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von MaxundMaik » 11. Mai 2019, 16:38

Hallo Lutz!

Da wir auch gerade in der Restauration unserer R35 aus 1937 stecken, welche laut BMW an das Heeresluftwaffengau in Münster erstausgeliefert worden ist, mal eine Frage zur Farbe.

Farblich haben wir uns schon für das Luftwaffengrau entschieden, auch in matter Ausführung.
Allerdings stellt sich nun die Frage, wie es mit der Verträglichkeit dieser matten Farbe gegenüber Öl und Kraftstoff steht. Lassen sich denn entstandene Flecken, etwa nach dem Tanken, einfach wieder weg wischen? Wir hatten auf einem Musterblech schon einmal probemäßig lackiert und da kamen gemischte Ergebnisse dabei heraus.

Gruß Max

Benutzeravatar
emw68
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 582
Registriert: 29. Dezember 2009, 19:50
Wohnort: Aach
Kontaktdaten:

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von emw68 » 11. Mai 2019, 18:59

Ich habe den Kunstharz Lack vom Hommes genommen.
Der ist sehr gut zu verarbeiten und sieht wirklich gut aus.
Er ist Öl und Benzinfest.
Der Kunstharz Lack bekommt natürlich schneller Kratzer und nutz sich auch schneller ab als Acryllack.
Aber er sieht auch viel besser aus.

Bei mir löst sich die Farbe am Tank, das liegt aber nicht an der Farbe sondern an der Grundierung. :motz:

Ich kann also den Lack vom Hommes nur empfehlen :top:

Gruß Lutz

OldWheels
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 11
Registriert: 21. Juni 2017, 12:40

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von OldWheels » 11. Mai 2019, 21:38

Danke Lutz für deine Antworten.
Ich habe eine Tabelle mit einigen BMW Motorradfarben während des Krieges und Schwarz war die einzige konstante Farbe.
Aber ich sehe, dass heute niemand die schwarze Farbe für ihre Restaurierungen verwendet.

Benutzeravatar
MaxundMaik
hält sich ran....
hält sich ran....
Beiträge: 17
Registriert: 2. Juni 2016, 09:42
Wohnort: Thüringen

Re: BMW R35 Vorkrieg (Lack/Farbe)

Beitrag von MaxundMaik » 12. Mai 2019, 19:44

Danke Lutz auch von unserer Seite für deine subjektive Einschätzung der Lacke. Die Entscheidung für einen bestimmten Lack gestaltet sich, meiner Meinung nach, recht schwierig.
Man möchte ja eigentlich einen guten Kompromiss aus beiden genannten Eigenschaften finden. Zum einen ist natürlich das gute Aussehen des Lackes wichtig, zum anderen möchte man auch, dass der Lack beständig gegen Kratzer, Abnutzung und Öle ist.

Gruß Max

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste