Zündkerzen Terror

Geschichten rund um unser Hobby
Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Zündkerzen Terror

Beitrag von oldiMike » 21. April 2013, 17:18

Ich habe heute mal das schöne wetter ausgenutzt und bin mit unserem SR2 Club ein Paar Runden gefahren. Erfahrungsgemäß sind immer viele Osträder dabei, Schwalbe, Spatz RT AWo usw.
Wir hatten uns getroffen und wollten um 10 uhr losfahren, alles knatterte schon los, nur von meiner kam nur ein kurzes Husten und dann nix mehr. :mecker:
Also wollte ich die zündkerze rausschrauben, (war zwar neu, hatte aber seit Eisennach immer mal wieder verrecker trotz NGK)
Geht das blöde werkzeugfach nicht auf :bang:
zum glück waren noch 3 stehen geblieben, einer von denen hatte einen Kerzenschlüssel bei der Hand. Gut Kerze gewechselt. dann nur noch gehüstel....verdammt.
Ein griff in meine Motorrad Jacke, was ist das denn? Ein Zünkerzenstecker noch aus Eisennach. Vom V2A Klaus seiner blauen :pat:
Den hatte ich immer dabei weil ich ihm vergessen habe zurück zu geben, und nun auf die gelegenheit gewartet das wir uns mal wieder sehen.
Naja, da ich am Freitag erst Zündspule und Kabel wegen der andauerten probleme auch erneuert hatte, blieb ja nur noch der "alte" neue stecker. Ruck zuck getauscht und sie blubberte wieder.
Dann alles zusammen gepackt und los ging es.
und wohin? Zu einem Oldtimer teile händler.
Super, gleich nen Kaffee und ne Bratwurst bestellt und einen Zündkerzenstecker.
Dann haben wir noch so verschiedene "Benzingespräche" geführt beim Bratwurst essen. :prost2:
Dabei haben sich viele lustig gemacht weil ich den ersten Aussetzer der Saison hatte. Ich zeigte denen dann den gut aussehenden 2 jahre alten Beru stecker. Kommt doch der beitrag, "ja der scheißt macht immer wieder Probleme, ich nehme immer NGK"
Dann ein Griff in meine Tasche um die neuerwerbung anzusehen.....

Beru :motz:
naja, als Heimbringer OK
Werde ich mir wieder mal einen neuen holen, Falls ich nächstes Jahr V2A Klaus wieder sehe, das ich ihm seinen Stecker wieder geben kann.
:danke:
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1522
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von schraubkruemmer » 21. April 2013, 18:48

Hallo Mike,

versuchs mal mit Champion L 82 C, fahte ich schon seit Jahren und bin sehr zufrieden.

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von oldiMike » 21. April 2013, 18:53

ähm das war der stecker.....
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1522
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von schraubkruemmer » 22. April 2013, 04:11

Tschuldigung, mein Versehen...

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Benutzeravatar
Carsten Lahmann
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 243
Registriert: 9. November 2004, 14:36
Wohnort: Bierstedt

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von Carsten Lahmann » 22. April 2013, 18:38

ich nehm immer die Alten Ost dinger genauso wien auch die Kerzen!mit allen anderen Produkten habe ich keine guten erfahrungen gemacht!

Matthias
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 249
Registriert: 1. April 2003, 17:27

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von Matthias » 22. April 2013, 19:09

Carsten Lahmann hat geschrieben:ich nehm immer die Alten Ost dinger genauso wien auch die Kerzen!mit allen anderen Produkten habe ich keine guten erfahrungen gemacht!
Genau ins Schwarze getroffen, das Westgelumpp :nein: taugt nichts.
Ich fahre auch nur originale Ostkerzen und Stecker,die sind so alte wie die EMW, da kann
man einen defekten Widerstand noch austauschen, ohne den ganzen Stecker zu müllen.

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1081
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von Andrebiker » 22. April 2013, 20:50

Widerstand :shock: :nono: :mrgreen:

Gruß, André
Unsere Motorräder laufen nun schon 60 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1246
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von papi01 » 23. April 2013, 06:59

Aus meiner Erinnerung haben wir den Widerstand so ab Mitte der 60er Jahre eingebaut. Ich glaube das hing mit der Einführung der UKW-Frequenzen zusammen.
Gruß vom Hans

Benutzeravatar
schraubkruemmer
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1522
Registriert: 26. Februar 2010, 10:31
Wohnort: 066xx

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von schraubkruemmer » 23. April 2013, 15:45

"Entstört" halt...

Grüße Tobias
"The difference between men and boys is the size of their toys."
C. Shelby

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1081
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von Andrebiker » 23. April 2013, 16:38

Ich hab den Widerstand immer ausgebaut :mrgreen: Jeder Widerstand ist Verlust...

Gruß, André
Unsere Motorräder laufen nun schon 60 Jahre, trotz so angeblich untragbarer Dinge wie Kontaktzündung und mechanischer Regler. Oder vielleicht gerade deshalb?

PS: Ich danke allen, die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von oldiMike » 23. April 2013, 20:06

Ich habe diesen monat TÜV. Da wollte ich nicht al zu sehr aus dem rahmen fallen. Ich bin mir sicher das er über einige lapalien weg schaut. Aber all zu viel wollte ich ihm nicht antun.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Matthias
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 249
Registriert: 1. April 2003, 17:27

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von Matthias » 24. April 2013, 11:50

papi01 hat geschrieben:Aus meiner Erinnerung haben wir den Widerstand so ab Mitte der 60er Jahre eingebaut. Ich glaube das hing mit der Einführung der UKW-Frequenzen zusammen.
Gruß vom Hans
Da irrst du Hans, die Stecker sind mit der Jahreszahl gestempelt, und
meine ältesten haben die 58 eingestempelt, bei Gelegenheit gibt es Bilder.
Andrebiker hat geschrieben:Ich hab den Widerstand immer ausgebaut Jeder Widerstand ist Verlust...

Gruß, André
Habe ich bei meinem 500-er MAG mit Magnetzündung auch gemacht.
Aber wie gesagt, man kann den Widerstand noch wechseln oder auch entfernen,
und das ist bei den neuen Dingern nicht möglich.

Matthias

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1130
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von onkel » 15. Mai 2013, 18:37

Matthias hat geschrieben:
Carsten Lahmann hat geschrieben:ich nehm immer die Alten Ost dinger genauso wien auch die Kerzen!mit allen anderen Produkten habe ich keine guten erfahrungen gemacht!
Genau ins Schwarze getroffen, das Westgelumpp :nein: taugt nichts.
Ich fahre auch nur originale Ostkerzen und Stecker,die sind so alte wie die EMW, da kann
man einen defekten Widerstand noch austauschen, ohne den ganzen Stecker zu müllen.

Dann fährst Du bestimmt auch noch mit dem guten Ostbenzin, das Westgelumpe wirst Du ja bestimmt nicht tanken, oder .... :was?:

Ich könnt kotzen bei solchen Aussagen
Gruss Onkel,
aus dem wilden, sonnigen Süden

http://www.bmw-r35.de

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1246
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von papi01 » 15. Mai 2013, 19:19

Matthias hat geschrieben:
Carsten Lahmann hat geschrieben:
ich nehm immer die Alten Ost dinger genauso wien auch die Kerzen!mit allen anderen Produkten habe ich keine guten erfahrungen gemacht!


Genau ins Schwarze getroffen, das Westgelumpp :nein: taugt nichts.
Ich fahre auch nur originale Ostkerzen und Stecker,die sind so alte wie die EMW, da kann
man einen defekten Widerstand noch austauschen, ohne den ganzen Stecker zu müllen.





Ich bin Ossi, bekenne mich dazu und habe hier und da auch Meinungen zu beiden Seiten .Aber erstens sollte man nicht unflätig meckern und zweitens gehört es ganz einfach zur Sprachkutur, daß Kritiken ordentlich formuliert werden.
Ich denke, daß unsere Administratoren solche geistlose Bemerkungen sofort löschen sollten.

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1497
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: zu Hause

Re: Zündkerzen Terror

Beitrag von oldiMike » 15. Mai 2013, 20:40

Ich habe meine emw leider in vielen kleinen teilen gekauft. Viele dinge fehlten da. Unter anderem der zündkerzenstecker. Da ich mir das ersparen wollte das zündkabel an die kerze zu rödeln habe ich diesen steckrr gekauft. Leider stand im beipack zettel nicht " hält nicht lange".
Mittlerweile habe ich festgestellt das viele nachbauteile von noch schlechterer Qualität sind als 60 jahre alte originalteile.
Was verwendbar ist arbeite ich seit einiger zeit auf, was kaputt ist wird trotzdem aufgehoben. Mein derzeitiges projekt hat außer einen neuen kabelbaum nur aufgearbeitete originalteile.
auf der suche nach Original Kolben für Die EMW Ø > 72mm auch gebraucht.

Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste