Tacho Kritik

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4034
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Tacho Kritik

Beitrag von Gobi » 1. November 2005, 19:20

Zitat aus einem Test Bericht zur Simson Sport , der Tacho dürfte ja wohl auch unserer sein:
"Der Deutsche Straßenverkehr" Sep. 1960 hat geschrieben:Auf den Ausfall des Tachometers haben wir gewartet. Er überstand kaum 500km. Bei Tachometern unserer Fabrikation ist uns das leider nicht neu. wir haben in letzter Zeit kaum ein Testmotorrad gehabt, bei dem der Tachometer einwandfrei durchgehalten hat, von einer exatkten Anzeige ganz zu schweigen. Außerdem ist der Tachometer der Simson noch immer das erste nach 1945 gebaute Modell.
Eine Modernisierung, zuminbdest der Skala, des Zeigers und der völlig unzureichenden Beleuchtung wäre durchaus angebracht.
:shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Benutzeravatar
EMW-Junkie
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 2187
Registriert: 26. Mai 2003, 20:16
Wohnort: neue Handy Nr. per pm !
Kontaktdaten:

Beitrag von EMW-Junkie » 2. November 2005, 09:02

Hat mich gewundert, das die das damals in der Deutlichkeit schreiben durften.
In den 80ern wäre sowas nicht mehr bis zum Druck gekommen....
BildOldis fahren und daran schrauben macht süchtig!Bild

Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von emw-ute » 2. November 2005, 17:30

Erstaunlich, meiner ist bei km-Stand 48000 noch der erste (hatte, als sich das Zählwerk mal losgeschüttelt hatte, beim Zerlegen eine entsprechende Datierung gefunden, die mit dem Baujahr / geschätzten Produktionsmonat übereinstimmt), auch noch mit der inzwischen entfernten alten blechummantelten Tachowelle.
Existieren Erkenntnisse, was kaputt ging?

Böser Pfusch am Rande: als wir mal den Kickstarterdeckel abbauten, stellten wir fest, dass die vorgesehende Ölbohrung im Gehäuse zur Schmierung des Tachoantriebsritzels sich nicht in der Originalpapierdichtung fand; somit kein vorgesehener Öldurchgang :bang:
2 Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings noch nicht sicher (Einstein).

Es gruessen emw-ute & klaus & die 55er emw.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4034
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 2. November 2005, 18:21

Ich finde die Behauptung auch sehr rätselhaft- aber wer weß- vielleicht sind die Tachos, die heute noch zu finden sind die einzig (mehr oder weniger) brauchbaren, übergebliebenen????? :roll:

Benutzeravatar
Andrebiker
Dr. mot.
Dr. mot.
Beiträge: 1115
Registriert: 23. April 2003, 11:53
Wohnort: Kgr. Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Andrebiker » 3. November 2005, 07:00

Ich denke mal eher, daß die Kritik am Tacho mehr mit den bösen hochfrequenten Vibrationen der AWO zu tun hat. An diesen Vibrationen hat die AWO, vor allem die Sport, immer gekrankt :( .

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste