Bremsbacken hinten EMW R35-3

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 145
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Bilgenkrebs » 20. Juni 2020, 21:57

Moin Kollegen, beim Einbau ist mir doch ein Bremsbacken (war schon geschweisst) gebrochen. Frage, wo bekomme ich Ersatz, sollte fuer Bremstrommel 180mm sein. Man hoert ja allgemein nichts Gutes ueber die angebotenen Nachbauten.
Gruss Bernd

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 780
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von RobertD » 20. Juni 2020, 22:12

Entweder originale besorgen neu belegen lassen, Nachbau kaufen oder beim Onkel die gefrästen anfragen.

Hab an der Solo Nachbaubacken hinten drin, bisher keine Probleme damit gehabt. Durch die Berge mit Sozius geht auch. Notbremsung musste ich damit allerdings noch keine machen (bis auf TÜV Untersuchungen).
Gruß Robert

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 145
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Bilgenkrebs » 21. Juni 2020, 07:49

Nachbauten habe ich gefunden bei Dietel für €60 und bei AKF für €82.
Hat jemand schon Erfahrung mit diesen Backen gemacht.
Mike Jokisch bietet auch welche mit 2mm Übermass? an, muss ich da die Beläge abfeilen? Preis ist €82
Original zum Aufarbeiten habe ich in der Bucht nichts passendes gefunden, werden meist nur Bremsbacken für Vorne angeboten.
Noch ne Frage, wie montiert ihr eigentlich die Backen, durch die starken Federn ist es fast unmöglich soweit zu spreizen dass der Bremsnocken eingebaut erden kann.
Gruss Bernd

madfrog
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 295
Registriert: 6. Dezember 2007, 00:22
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35/3

Beitrag von madfrog » 21. Juni 2020, 09:11

Mhm !
Der Onkel hat Bruchtests durchgeführt . Da musst du aber gut feilen können damit die Backen auf der ganzen Fläche tragen . :rollo:
Gruß Alf :prost:

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 145
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Bilgenkrebs » 21. Juni 2020, 09:16

Denke mal Jokisch meint 2mm Übermass der Bremsbeläge, falls die Bremstrommel ausgelutscht ist.

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 780
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von RobertD » 21. Juni 2020, 10:44

Ich müsste schauen, wo meine alten Backen vom Gespann sind. Die kann ich erst abgeben, wenn ich mit den Vollnaben durch den TÜV bin und das dauert noch. Die alten müssen neu belegt werden, da hat der Kardan mal draufgeölt.

Backen montieren ist nicht so einfach. Weiß gar nicht mehr, wie das an der originalen Bremse war. Ich habe damals glaube ich die Federn erst eingehängt, nachdem die Backen aufgesetzt waren. Mit Zange und Schraubendreher geht das schon irgendwie. Macht man auch nicht so oft :wirr:
Gruß Robert

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 145
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Bilgenkrebs » 21. Juni 2020, 10:47

Ok Robert, melde dich bitte wenn es soweit ist
Gruss Bernd

Benutzeravatar
papi01
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1272
Registriert: 17. Oktober 2009, 16:30
Wohnort: Landkreis Görlitz
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von papi01 » 21. Juni 2020, 11:56

Hallo Bernd. Bremsbacken flach aneinanderlegen, Federn einhängen. Bremsbacken leicht gegeneinander ankippen und am festen Bolzen anlegen. Die Backen flach legen, sodaß sie auf dem Bremsnocken aufliegen. Nun die Bremsbacken mit etwas Muskelkraft auseinanderziehen und nach unten drücken. Fertig. Viel Spaß.
Es grüßt der Hans

Benutzeravatar
Banko91
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 14. Dezember 2019, 18:15
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Banko91 » 21. Juni 2020, 15:13

Die Belege von Jokisch sind super.
Die 160mm Backen vorne habe ich in die Ankerplatte gebaut und dann auf der Drehbank auf Maß gebracht.
Die 180mm Backen hinten habe ich mit einem Exzenter Schleifer passend gemacht.

Benutzeravatar
RobertD
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 780
Registriert: 14. September 2014, 10:23
Wohnort: Höhe Börde
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von RobertD » 21. Juni 2020, 17:27

Banko91 hat geschrieben:
21. Juni 2020, 15:13
Die Belege von Jokisch sind super.
Die 160mm Backen vorne habe ich in die Ankerplatte gebaut und dann auf der Drehbank auf Maß gebracht.
Das steht bei meinen Backen vorn auch noch aus...hast du den Bremsnocken dabei etwas vorgespannt gehabt, dass man den gebremsten Zustand simuliert und die Beläge flächig anliegen?
Gruß Robert

Benutzeravatar
Paul R 35
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 2518
Registriert: 3. März 2003, 22:43
Wohnort: Hausach/Schwarzwald
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Paul R 35 » 21. Juni 2020, 18:34

RobertD hat geschrieben:
21. Juni 2020, 17:27
Das steht bei meinen Backen vorn auch noch aus...hast du den Bremsnocken dabei etwas vorgespannt gehabt, dass man den gebremsten Zustand simuliert und die Beläge flächig anliegen?
Und auch auf das Tragbild auf den Backen achten. Dazu die komplette Fläche beider Bremsbacken mit Kreide einreiben. Beim verbogenen Blech am Ankerbolzensitz, was an der Dosenblechankerplatte keine Seltenheit ist, greift nur eine Bremsbacke richtig :(

Benutzeravatar
Banko91
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 71
Registriert: 14. Dezember 2019, 18:15
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Banko91 » 21. Juni 2020, 19:11

RobertD hat geschrieben:
21. Juni 2020, 17:27
Banko91 hat geschrieben:
21. Juni 2020, 15:13
Die Belege von Jokisch sind super.
Die 160mm Backen vorne habe ich in die Ankerplatte gebaut und dann auf der Drehbank auf Maß gebracht.
Das steht bei meinen Backen vorn auch noch aus...hast du den Bremsnocken dabei etwas vorgespannt gehabt, dass man den gebremsten Zustand simuliert und die Beläge flächig anliegen?
Ich habe keine Wissenschaft draus gemacht, ich habe so viel/wenig weggenommen das die Ankerplatte sauber aber knapp in die Trommel rutscht, der Rest sollte sich nach einigen Bremsungen anpassen.
Testfahrt findet wahrscheinlich nächsten Monat statt.

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 145
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Bilgenkrebs » 27. Juni 2020, 14:37

Moin Kollegen, ich habe nun die Bremsbacken bei Mike Jokisch bestellt, wirklich sehr gute Ausführung, Bremsband musste nur sehr gering am Umfang nachgearbeitet werden.
Der Tipp mit der Montage klappt sehr gut, die untere Feder beidseitig die obere Feder nur links von unten einhängen, dann beide Backen durch leichtes kippen und spreizen über Zapfen und Nocken plazieren, Zum Schluss dann noch die obere Feder rechts von oben einhängen. Ich habe hier den Haken etwas aufgebogen, geht dadurch leichter.
Euch allen ein schönes WE

Benutzeravatar
Stefan1957
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 1026
Registriert: 12. Oktober 2005, 09:07
Wohnort: Oberstenfeld
Kontaktdaten:

Re: Bremsbacken hinten EMW R35-3

Beitrag von Stefan1957 » 27. Juni 2020, 16:45

Normalerweise gehen die Bremsbacken auch drüber wenn beide Federn eingehängt sind. Einfach probieren :D
es grüßt mit öligen Fingern, Stefan aus dem Bottwartal

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste