Ölaustritt am Messing/Bronzestopfen

Ab jetzt hier alle momentanen technischen Probleme und Fragen posten!
emwmatze
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2. August 2013, 18:49
Kontaktdaten:

Ölaustritt am Messing/Bronzestopfen

Beitrag von emwmatze » 27. Januar 2021, 10:50

Hallo liebe Gemeinde,

Folgendes Problem:

Ich habe immer wieder Öl zwischen Motor und Getriebe. Ich habe bisher das Getriebe abgedichtet mit den bekannten Lagern und neuen Dichtungen und noch ein WDR am kickstarten installiert alles trocken und läuft. Nach der ersten Probefahrt ca. 60km habe ich nach 2 Tagen wieder 3 Tropfen zwischen Motor und Getriebe. Also alles wieder auseinander und Getriebe raus. Kein Ölfilm am Getriebe zu sehen und alles trocken. Dann die Kupplung sowie Schwungmasse ab und auch nichts signifikantes am Kurbelwellenfilz zu sehen. Ich werde jetzt vorsorglich den Filzring auf einen Wellendichtring umbauen mit dem Set von omega oldtimer um hier auf Nummer sicher zu gehen.

Nun habe ich aber nach intensiver Suche einen anderen Verdacht da eigentlich kein ölfilm unterhalb des kurbelwellenfilzes zu sehen ist. Wenn man von der Getriebeseite auf den freigelegt Wellenfilz schaut, ist oben links eine Bronze/Messingbuchse/hülse. Hier ist ein ölfilm zu sehen welcher die Ursache sein könnte.

Leider kann ich keine Bilder hochladen da diese zu groß sind.

Ich denke sie ist auf Tafel 2 mit Nummer 4 zu finden und nennt sich hintere Lagerhülse zur steuerwelle.

Kann mir jemand sagen:

1. Ob er das schoneinmal hatte das dort öl durchdrückt
2. Ich die Buchse anbohren konnte und sie mit einem gewinde rausziehen könnte um sie zu ersetzen
3. Wozu sie da ist

Vielen vielen Dank im voraus

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1755
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Ölaustritt am Messing/Bronzestopfen

Beitrag von oldiMike » 27. Januar 2021, 11:09

Kann mir jemand sagen:

1. Ob er das schoneinmal hatte das dort öl durchdrückt
2. Ich die Buchse anbohren konnte und sie mit einem gewinde rausziehen könnte um sie zu ersetzen
3. Wozu sie da ist
Da drinnen läuft die Nockenwelle, So einfach zu ersetzen ist sie nicht. Ich würde versuchen, alles schön Ölfrei zu machen und mit Motordichtpaste abzudichten. Ist nicht die schönste Methode, aber die Billigste. Sonst muss der Motor auseinander, und die Buchse für Nockenwelle ersetzt werden. Und passend gerieben!!!!
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 864
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark
Kontaktdaten:

Re: Ölaustritt am Messing/Bronzestopfen

Beitrag von Schwarzarbeiter » 27. Januar 2021, 15:54

Moin,
Du bist seit 2013 hier im Forum angemeldet. In der Zwischenzeit wurde das Thema "Hochladen von Bildern" sicher schon mehrfach ausgiebig thematisiert. Also bitte nochmal die Suchfunktion nutzen. Bilder helfen meistens bei derartigen Fragen.

1.) Bis dato hatte ich an dieser Buchse noch nie Ölaustritt beobachtet.
2.) Die Buchse hat, wenn man denn wenigstens einmal in die Ersatzteilliste geschaut hätte, für jeden sichtbar einen Bund. Insofern ist ein "Anbohren" und Herausziehen in Richtung Getriebe technisch und konstruktiv nicht vorgesehen. Wenn man dabei mindestens das Motorgehäuse zerstören möchte geht aber natürlich auch das ...
Die Buchse wird regulär von außen nach innen herausgedrückt, nachdem zuvor die Nockenwelle entfernt wurde.
3.) Du hast doch die Bezeichnung der Buchse schon herausgefunden. Was soll man weiter dazu sagen, als dass sie dort die Nockenwelle lagert?

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

emwmatze
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 2. August 2013, 18:49
Kontaktdaten:

Re: Ölaustritt am Messing/Bronzestopfen

Beitrag von emwmatze » 27. Januar 2021, 17:08

Das sie ein Bund hat ist schwer zu erkennen gewesen deshalb die Frage.

Es ging mir hauptsächlich darum, ob jemand das Problem bereits hatte.

Bei meinem Handy ist die Auflösung derart hoch, dass die Bilder einfach zu groß sind. Selbstredend habe ich es probiert. Eine Verkleinerung ist auf dem Handy nicht möglich sowie das verkleinern der Datei in der Garage schwer.

Trotzdem danke

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 864
Registriert: 14. Januar 2014, 19:03
Wohnort: Landkreis Uckermark
Kontaktdaten:

Re: Ölaustritt am Messing/Bronzestopfen

Beitrag von Schwarzarbeiter » 27. Januar 2021, 17:28

Moin,
Es dauert etwa 10 Sekunden, sogar eine Bemaßung mit und ohne Bund für dieses Teil zu finden:

https://www.motorradmeistermilz.de/Hint ... 35-BMW-R35

Die Bilder werden hier über einen Link eingestellt, nachdem sie über einen separaten Bilderhoster hochgeladen wurden. Dieser hier, www.picr.de, funktioniert sogar völlig werbefrei.

Gruß Schwarzarbeiter
aktuell in Erholungsurlaub von diesem Eierlikör-Forum ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste