Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkopf°

_________________________
Antworten
Erwin
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 156
Registriert: 18. September 2006, 20:46

Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkopf°

Beitrag von Erwin » 17. April 2007, 20:40

Habe am Wochenende endlich mein vermurkstes Zylinderkopfgewinde repariert. Da ich keine Möglichkeit habe, Alu zu schweißen, habe ich nach einer Alternative gesucht. Lösung: Der Gewindestutzen wurde bis auf die letzten 2,5 Gewindegänge (noch brauchbar) abgeschnitten und plan geschliffen. Ein Stück Rundbronze (hatte ich gerade) in die Drehbank gespannt, in die eine Seite ein dazu passendes Innengewinde u. auf die andere Seite das entsprechende Außengewinde geschnitten, u. fertig ist ein Adapter. Diesen habe ich sehr fest auf den Kopf geschraubt, Krümmer montiert u. sie tuckert wieder wie in ihren besten Jahren!

Bei Nachbau bitte unbedingt auf die Gesamtlänge achten! (Zu kurz = Krümmeranlage am Rahmen, zu lang = Passungsproblem zum Topf.

Alternativ kann sicher bei komplett vermurkstem Gewinde der Stutzendurchmesser so weit reduziert werden, das ein kleineres Gewinde drauf geschnitten werden kann, u. ein Adapter mit entsprechendem Innengewinde angefertigt werden.

Hoffe, dass auf diese Art viele der im Dornröschenschlaf befindlichen Köpfe wachgeküsst werden können!


Gruß
Erwin

Bild

H.Weise

Beitrag von H.Weise » 17. April 2007, 20:52

ich hab bei meinem bmw kopf die ersten 5mm(vermurkst) weggeschliffen und geplant. trommer fertigt mir dann einen 5mm längeren krümmer und alles passt wieder. und die orig.optik muss auch nicht leiden.

h.w.

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4020
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Gobi » 20. Mai 2007, 18:45

Bild ist eingestellt.
Wie ist eigentlich die Bezeichnung des Gewindes? Hast Du's noch im Kopf?
Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
onkel
Verdienter Aktivist des Forums
Verdienter Aktivist des Forums
Beiträge: 1130
Registriert: 27. Juli 2003, 21:36
Wohnort: Gaggenau , im wilden Süden

Re: Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkopf°

Beitrag von onkel » 3. November 2009, 21:43

M52x2

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 123
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup

Re: Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkop

Beitrag von Bilgenkrebs » 1. Juni 2010, 20:25

moin, moin,

habe wegen Abgasleckage an der Krümmermutter mal meinen Auspuff abgebaut. Befund: Dichtfläche an mehreren Stellen beschädigt (siehe Foto), Gewinde aber noch ok . Da ich schon einige Köpfe mit den gleichen Beschädigungen gesehen habe ist meine Frage wie kann sowas passieren. Denke mal nicht dass dies Einbrand durch die Abgase ist, sieht vielleicht eher aus als ob jemand mit einem Bohrer oder so rum gemurkst hat, aber wozu??

Ok, der Kopf sollte runter und die Dichtfläche aufgearbeitet werden, wollte dies aber erst im Winter machen. Ich habe mir daher eine Sternmutter von einer alten Boxer (R50 oder R60) besorgt, Gewinde M52 x 2. Da die Mutter zu lange ist habe ich mehrere Cu Scheiben untergelegt und den Auspuff wieder montiert. Achtung Bohrung der Mutter ist ca 44 mm, zum Zentrieren des Krümmers habe ich daher diverse Lagen Teflon Band unter die Bördelung gewickelt und die Mutter langsam angezogen. Ist Super dicht geworden, als Notreparatur zu empfehlen.

Gruss Bernd
Dateianhänge
Krümmergewinde (WinCE).jpg
Krümmergewinde (WinCE).jpg (16.49 KiB) 7203 mal betrachtet

icwiener
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 332
Registriert: 6. Mai 2003, 08:13
Wohnort: Schwerin M/V

Re: Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkop

Beitrag von icwiener » 3. Juni 2010, 13:22

solche köpfe mit diesen "durchschüssen" an der flanschfläche habe ich auch, kann eigentlich nur passieren durch "vorbeizischende" abgase, ähnliche erscheinungen gibts manchmal bei undichten kopfdichtungen.

Bilgenkrebs
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 123
Registriert: 5. Juli 2009, 16:03
Wohnort: 24966 Sörup

Re: Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkop

Beitrag von Bilgenkrebs » 3. Juni 2010, 17:20

hallo icwiener,

danke für die Info, als doch Schaden durch undichte Dichtungen oder Beschädigung an der Krümmer Bördelung. Wie gesagt, ich hab die Abgasleckage ja mit der Sternmutter erst mal dicht bekommen. Im Winter kommt dann der Kopf runter, vielleicht reicht es ja wenn ich nur die Dichtfläche wieder plan feile.

Bernd

Markus
Beiträge: 2
Registriert: 30. Juli 2006, 20:36
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkop

Beitrag von Markus » 14. April 2011, 17:51

Muß mal Schleichwerbung machen! Da gibts bei EMW-Feller eine extra lange Krümmermutter. :banane:
Hab diese Investition getätigt- kann ich nur jedem weiterempfehlen! :laola:
:danke:

Benutzeravatar
Bert
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 324
Registriert: 9. Dezember 2008, 13:40
Wohnort: Eisenach

Re: Alternative Reparatur des Krümmergewindes am Zylinderkop

Beitrag von Bert » 15. April 2011, 12:46

Habe auch noch 10 Edelstahl Krümmermutter extra lang und ohne Durchgangsbohrung habe sie selbst Gedreht.
bei Intresse PM.
Mit EMW R35+Stoye 1953, BMW R35 1937, Rt 125 1962, AWO Sport 1961, S51 1988

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste