Einbau Motor

_________________________
Antworten
Bullyy
Beiträge: 2
Registriert: 14. Oktober 2009, 21:26

Einbau Motor

Beitrag von Bullyy » 13. Januar 2011, 07:00

Hallo

Ich habe mal wieder eine Frage?

Ich möchte jetzt den Motor wieder in meine EMW einbauen. Aber um nicht unnötig den Rahmen wieder zu zerkratzen durch viel probieren. Kann mir einer sagen wie rum der Beilagekeil rein muss? Mit der breiten Seite in Fahrtrichtung rechts oder links. In den Werdkstadtbücher konnte ich nichts richtiges finden. Wie sieht es aus wenn er eingebaut ist ist er dann gerade drin oder hängt er an der einen Seite etwas mehr runter?

Fragen über Fragen

MFG

Benutzeravatar
duesenberg
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 389
Registriert: 21. November 2008, 16:09
Wohnort: Leipzig

Re: Einbau Motor

Beitrag von duesenberg » 13. Januar 2011, 10:29

Hallo,

der Beilagekeil muß mit der breiten Seite in Fahrtrichtung links eingebaut werden. Ob Du das richtig gemacht hast, kannst Du hinterher auch daran erkennen, ob die Stehbolzen gleichmäßig über die Muttern ´rausgucken.
Zum Montieren des Motors ist es besser, einen Helfer zu engagieren. Den Rahmen unten mit einer nicht zu dicken Decke schützen.
• Motor (ohne Zündkerze), Muttern vorn anheften, dann Motorachse mit Distanzbuchse rechts (die Linke ist im Rahmen fest geschweißt) einstecken; ggf. mit Unterlegscheiben ausfüttern,
• Muttern vorn noch nicht festziehen, um die Motorachse einfädeln und Getriebe und Kardan besser montieren zu können
Gutes gelingen!

Viele Grüße
Klaus
Zum Anhalten des Rades stelle man das Gas ab und ziehe den Kupplungshebel, wodurch das Rad langsam zum Stehen kommt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste