Beimengung von Ethanol (E 10)

Werkstoffkunde + Löten, Schweissen usw
Benutzeravatar
emw-ute
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 945
Registriert: 14. August 2005, 18:08
Wohnort: Nähe Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von emw-ute » 30. Dezember 2010, 12:47

Das mit dem Zündzeitpunkt solltest Du einfach per linkem Daumen lösen können, das mit der Bedüsung ließe sich "erfahren", aber die Diskussion ist ja alt.
Allenfalls müsste man skeptisch sein, ob irgendwelche Materialien im Motor / Vergaser allergisch reagieren, das wäre dann übel.

k.

Benutzeravatar
jump
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 77
Registriert: 9. Februar 2007, 11:11
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von jump » 30. Dezember 2010, 12:57

das thema zzp und andere bedüsung bezieht sich nicht auf e10 sondern e85.
da ihr kein e85 fahren wollt ist das hinfällig.

gruß
jump

Benutzeravatar
EMWANDY
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 235
Registriert: 23. August 2010, 10:20
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von EMWANDY » 5. Februar 2011, 16:05

Hallo zusammen!
Da es laut Fernsehen und Zeitung,bald den Super Bleifrei Saft ja nicht mehr geben soll!
Was ist den mit Super Plus,kostet etwas mehr,aber fahre ja mit der EMW nicht um die Welt.
Oder soll der auch gepanscht werden?

Gruß,Andreas

Benutzeravatar
Killerniete
Co- Admin
Co- Admin
Beiträge: 1016
Registriert: 28. Juli 2005, 15:57
Wohnort: Weißwasser
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Killerniete » 6. Februar 2011, 12:20

Soweit wie ich das mitbekommen hab, hatten bis 2010 alle Benzinsorten 5% Bioethanol.
Ab sofort 10% ,außer Super Plus oder Advance 100 oder wie die teuersten alle heißen - diese Sorte bleibt bei 5%.
Ich für meinen Teil fahr weiter nach Polen tanken - wie ich das schon sein 20 Jahren handhabe. Hatte damit noch nie Ärger entgegen dem Gezeter der hiesigen Tankstellenpächter.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Grüße aus dem Reservat
"Muskauer Heide"

Benutzeravatar
Carsten Lahmann
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 243
Registriert: 9. November 2004, 14:36
Wohnort: Bierstedt
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Carsten Lahmann » 25. Februar 2011, 18:53

Ich würde sagen man tankt super plus,da meine EMW kein altagsgefährt mehr ist sondern ein Hobby(bzw.eine lebenseinstellung) könne ich mir auch gern den luxus und Tanke Super Plus,die 5cent mehr pro liter bei 3,5-4l verbrauch strapazieren die geldbörse nun auch nicht mehr!
da gibts fahrer anderer fahrzeuge die noch schlimmer dran sind!

Im Speedway Sport wird ja auch mit rein Alkohol gefahren aber der unterscheidet sich vom bioethanol wie das Pferd von der Kuh :lol: !

Bei modernen Fahrzeugen mit Einspritzung regelt sich ja die verbrauchte Kraftstoff menge über den Bordrechner,sollte bei E10 also Ca.um 8-11% steigen
wie sich ne EMW nundamit verhällt is ne andere Sache bei der geringen Verdichtung sollte ein leistungs verlust eigentlich kaum spürbar sein!
Bei KTM werden auch Mopeds mit veringertem Verdichtungsverhältniss angeboten um mit dem Schlechten 85Oktan Sprit in weitentfernten Ländern(Ostblock etc.) fahren zu Können!

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Benzinkuh » 25. Februar 2011, 19:03

Hallo
An Super Plus habe ich nicht so gut in Erinnerungen.
Habe ich getankt auf dem Treffen in Eisenach. Danach habe ich mich gewundert als der Sprit über den Tank sabberte.
Der Dichtgummi quoll um das 1,5 fache auf und wurde wellig, also auch keine Alternative.
Gruß
Michael
Es ist nie zu spät für eine schöne Jugend!
http://picasaweb.google.de/Benzinkuh

Benutzeravatar
Carsten Lahmann
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 243
Registriert: 9. November 2004, 14:36
Wohnort: Bierstedt
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Carsten Lahmann » 25. Februar 2011, 20:48

:think: Wiso Mischen wir nich einfach Super plus mit E10 im verhältniss 1:1 dann sollte man doch ungefähr die Qualität von normal Super E5 bekommen :think:

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Benzinkuh » 6. März 2011, 16:45

Hallo
Gerade wurde auf N24 der Ticker gebracht das BMW die Schädlichkeit von E10 für alle Motoren als sehr warscheinlich hält. :mecker:
Auch das Motorenöl zieht verstärkt Wasser und muß deshalb öfter gewechselt werden.
Die Grünen! bestehen auf eine Ausetzung :rollo:
Alles nur BlaBla.
Desweiteren ärgert mich das der Preis für die Brühe nicht billiger ist, nein man hat nur den Preis für Super und Super Plus nur erhöht. :danke:
Das ist in meinen Augen reine Geschäftemacherei und eine heimliche Steuererhöhung. :nein:
In früheren Jahren hat man Weinpanscher gehängt , aber so wie das aussieht zahlt die Rechnung wieder der kleine Mann wenn die Konzerne die Unkosten dem Staat in Rechnung stellen weil die Umstellung in die Hose geht.
Ím übrigen gäbe es genügend andere Methoden den Fusel zu verbrennen z.B in Heizungen, da würde es mich nicht jucken.
Finger weg vom Heilig Blechle!
Gruß
Michael
Es ist nie zu spät für eine schöne Jugend!
http://picasaweb.google.de/Benzinkuh

Benutzeravatar
deralte77
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 126
Registriert: 24. Juli 2008, 09:22
Wohnort: Barth
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von deralte77 » 7. März 2011, 19:40

grade gesehen, BMW rudert zurück und sieht keine Probleme mit den Motoren- na wer da wohl wieder den Druck ausgeübt hat...

also werden wir wieder die Beta Tester werden.... noch gibts bei uns wenigstens Super- mal sehen wie lange...
Morgen ist Benzin Gipfel- ich bin gespannt-

btw. schönen Rosenmontag- da kann man wenigstens noch vernünftig tanken :) :prost2:
muß filigraner werden, muß filigraner werden, muß fili...

Benutzeravatar
Gobi
Administrator
Administrator
Beiträge: 4026
Registriert: 5. Dezember 2002, 01:06
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Gobi » 10. März 2011, 13:05

Wenn du tot bist, dann bist du lange Zeit tot.
Burt Munro

Benutzeravatar
Benzinkuh
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 671
Registriert: 25. Dezember 2007, 12:37
Wohnort: Schwäbische Alb
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Benzinkuh » 10. März 2011, 16:17

:prost: :rollo: :rollo: :laola: :banane: :banane: :bang: :hüpf: :kotz:
Ist ja irre, da ist wohl die Vorbildfunktion auch futsch!
Den Link werde ich weitergeben!
Danke
Michael
Es ist nie zu spät für eine schöne Jugend!
http://picasaweb.google.de/Benzinkuh

Benutzeravatar
Haui
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 151
Registriert: 31. Januar 2009, 18:45
Wohnort: Lemgo
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Haui » 10. März 2011, 19:54

Da die R35 bayrische Wurzeln hat können wir uns hier "bedenkenlos" auf folgende BMW- Aussage zu den 2- Rädern verlassen:

"In allen BMW 2-Rad- Modellen sämtlicher Baujahre ist der unbedenkliche Einsatz von E10 Kraftstoffen möglich – jedoch ist die mindest vorgeschriebene Oktanzahl gemäß Betriebsanleitung weiterhin zu beachten."
Im Zweifelsfall bitte an die BMW-Kundenbetreuung unter:Tel: 0180 2 324252

Mit der Oktanzahl haben wir sicher keinen Stress und wenn's Probleme gibt bist Du nicht verlassen und wirst geholfen dank Hotline...

Ach wie gut waren die alten Zeiten wo's einfach nur schnödes Benzin an der Tanke gab...

Ciao Haui
Gott (?) gebe mir den Mut Dinge zu ändern, welche ich ändern kann, die Gelassenheit Dinge hinzunehmen welche ich nicht ändern kann und die Weisheit das Eine vom Anderen zu unterscheiden!

single action
Schrauber
Schrauber
Beiträge: 162
Registriert: 18. September 2008, 10:43
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von single action » 11. März 2011, 08:57

Haui hat geschrieben: ...
Ach wie gut waren die alten Zeiten wo's einfach nur schnödes Benzin an der Tanke gab...

Ciao Haui
In welchen alten Zeiten?
Was es zu Produktionszeiten der R35,ob nun BMW oder EMW an vielen Tanken gab,dagegen ist E10 ein Hochleistungskraftstoff.
Richtig gutes Benzin hatte noch Berta Benz getankt,aber die hats ja auch in der Apotheke gekauft :rollo:
Die BMW-Mitteilung kann man nur bedenkenlos auf EMW anwenden,wenn man sich sicher sein kann,daß die Alu-Legierungen gleich sind.
Gruß!

Benutzeravatar
oldiMike
Administrator
Administrator
Beiträge: 1696
Registriert: 19. Oktober 2010, 05:55
Wohnort: 04109
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von oldiMike » 5. Mai 2011, 17:24

bei allen Tüftelleien hier im Forum, die ich teilweise für super durchdacht halte, müsste es doch auch mal einen geben der den Tank ein wenig Druckresistenter auslegen kann und wir Rüsten unsere Zweiräder einfach auf Gas um. :hüpf: :laola: :hüpf2: :banane: :rollo:
Motorräder werden"Angetreten"und nicht gedrückt!

Benutzeravatar
Carsten Lahmann
Aktivist
Aktivist
Beiträge: 243
Registriert: 9. November 2004, 14:36
Wohnort: Bierstedt
Kontaktdaten:

Re: Beimengung von Ethanol (E 10)

Beitrag von Carsten Lahmann » 5. Mai 2011, 20:05

Die Idee ist nicht schlecht ich denke mit na Gasflasche im Beiwagen wäre das sogar noch einfacher,schließlich muss man ja nen Gasauto auch erstmal mit Benzin starten oder?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste